Kanadische Unterhauswahl 1988

Die 34. kanadische Unterhauswahl (engl. 34th Canadian General Election, frz. 34e élection fédérale canadienne) fand am 21. November 1988 statt. Gewählt wurden 295 Abgeordnete des kanadischen Unterhauses (engl. House of Commons, frz. Chambre des Communes). Die regierende Progressiv-konservative Partei von Brian Mulroney büsste zwar sieben Prozent Wähleranteil ein, erreichte aber trotzdem eine komfortable absolute Mehrheit. Die Liberale Partei gelang es, sich von der schweren Wahlniederlage vor vier Jahre zu erholen und ihre Sitzzahl mehr als zu verdoppeln.

Das Freihandelsabkommen zwischen Kanada und den Vereinigten Staaten beherrschte den Wahlkampf. Premierminister Brian Mulroney hatte es im Oktober 1988 unterzeichnet, es war aber noch nicht vom Parlament ratifiziert worden. Die von John Turner angeführte Liberale Partei sprach sich gegen das Abkommen aus, ebenso die Neue Demokratische Partei von Ed Broadbent. Nach einigen Skandalen schien die Progressiv-konservative Partei geschwächt und die Liberalen machten sich berechtigte Hoffnungen, nach vier Jahren Unterbrechung wieder an die Macht zu gelangen.

Die Meinungsumfragen zeigten ein uneinheitliches Bild, Regierung und Opposition lagen abwechselnd in Führung best running water bottle belt. Die Progressiv-Konservativen führten zunächst einen eher unauffälligen Wahlkampf, gingen dann aber dazu über, Turners Glaubwürdigkeit anzugreifen. Damit verbunden war eine teure Werbekampagne für das Freihandelsabkommen batman stainless steel water bottle. Der Regierung gelang es dadurch, sich entscheidend abzusetzen.

Zwar büßten die Progressiv-Konservativen sieben Prozent Wähleranteil an papaya enzyme meat tenderizer, doch blieben sie weiterhin die klar stärkste Kraft und konnten ihre absolute Mehrheit verteidigen. Den Liberalen gelang es, die Zahl ihrer Mandate mehr als zu verdoppeln und somit die Verluste von 1984 etwas auszugleichen; für den Wahlsieg reichte es aber bei weitem nicht. Die Neuen Demokraten erzielten das bis dahin beste Ergebnis überhaupt, in den Provinzen British Columbia und Saskatchewan wurden sie sogar stärkste Kraft.

Die Wahlbeteiligung betrug 75,3 %.

1867 | 1872 | 1874 | 1878 | 1882 | 1887 | 1891 | 1896 | 1900 | 1904 | 1908 | 1911 | 1917 | 1921 | 1925 | 1926 | 1930 | 1935 | 1940&nbsp 2 liter glass water bottle;| 1945 | 1949 | 1953 | 1957 | 1958 | 1962 | 1963 | 1965 | 1968 | 1972 | 1974 | 1979 | 1980 | 1984 | 1988 | 1993 | 1997 | 2000 | 2004 | 2006 | 2008 | 2011 | 2015

Ćafa (bergspass i Montenegro, lat 42,68, long 20,02)

Ćafa är ett bergspass i Montenegro. Det ligger i den östra delen av landet, 70 km öster om huvudstaden Podgorica. Ćafa ligger 1 911 meter över havet.

Terrängen runt Ćafa är kuperad åt nordost, men åt sydväst är den bergig how to tender beef. Ćafa ligger uppe på en höjd. Den högsta punkten i närheten är Vaganica, 2 107 meter över havet, 1,9 km nordväst om Ćafa why tenderize meat. Runt Ćafa är det ganska glesbefolkat, med 48 invånare per kvadratkilometer basketball water bottles. Närmaste större samhälle är Plav, 11 batman stainless steel water bottle,2 km sydväst om Ćafa. I omgivningarna runt Ćafa växer i huvudsak blandskog. I trakten runt Ćafa finns ovanligt många namngivna berg och klippformationer.

Inlandsklimat råder i trakten. Årsmedeltemperaturen i trakten är 4 °C. Den varmaste månaden är juli, då medeltemperaturen är 16 °C, och den kallaste är januari, med -8 °C. Genomsnittlig årsnederbörd är 1 395 millimeter. Den regnigaste månaden är maj, med i genomsnitt 158 mm nederbörd, och den torraste är augusti, med 35 mm nederbörd.